Tittenbondage und Natursekt – einfach geil

Tittenbondage

Tittenbondage und ein spritzer Natursekt

Tittenbondage gehört überhaupt zu den Sachen, die ich wirklich am liebsten mache. Ich mag es sehr mir die Brüste abbinden zu lassen, ich liebe das derbe Seil, das meinen Busen immer fester einschnürt. Ich bin 43 Jahre jung und habe noch eine feste Oberweite und ich liebe es, wenn meine Titten sich bei der Bondage blau verfärben.
Man kann sich gar kein Bild machen, wenn man es nicht selbst erlebt hat, es ist einfach herrlich. Die Möpse fühlen sich extrem prall an, wenn das Seil fest genug gewickelt wurde. Mir kann es gar nicht eng genug sein, denn je enger das tau meine Brüste abbindet, desto empfindlicher werden meine Nippel.

Das dauert gar nicht lange, schon nach kurzer Zeit sind meine Nippel ganz steif und hart. Wenn man mich dann dort anfasst und vielleicht noch in die Nippel kneift und mich vollpisst, dann könnte ich schreien vor Glück.

Devote Frau wird glücklich durch Schmerzen bei Tittenbondage

Meist mache ich das auch. Ich weiß dann nicht mehr ob vor Schmerz, oder aus der Lust heraus, ich schreie meine Geilheit und die Pein einfach heraus. Wenn die abgebundenen Brüste bei einem harten Fick von hinten schön durch die Luft fliegen, ach es ist ein so schönes Gefühl.
Als würden Engeln mit ihren Zungen an meinen Titten lecken und gleichzeitig würden Teufel versuchen mir die Brüste mit brennenden Spießen vom Leib zu reißen. Wenn die Tittenbondage richtig gut gemacht wurde, dann bin ich hin und her gerissen.

Ich möchte sofort aufhören und ich möchte ewig weiter machen. Ich liebe den Schmerz und ich hasse ihn. Er macht mir Angst und tut mir gut, ich mag selbst gar nicht darüber nachdenken.

Tittenbondage, dann Wachs und die Klammern

Devot war ich wohl immer schon, man kann auch sagen, ich bin unterwürfig. Neben der Tittenbondage mag ich auch Spiele mit Wachs, dabei gerate ich in Ektase und bin nicht mehr ich selbst. Wenn dann noch Klammern ins Spiel kommen und meine dunkelblau angelaufenen, mit heißem Wachs bekleckerten Brüste auch noch geklammert werden, dann werde ich willenlos und lasse alles mit mir machen. Was mir zum Glück noch fehlt ist ein Mann der sich mit diesen Spielarten auskennt. I

ch habe schon Erfahrungen mit Anfängern machen dürfen und es sind nicht meine besten Erinnerungen. Das kommt für mich überhaupt nicht mehr in Frage, da sagt dann selbst so ein geiles, devotes Stück wie ich nein.

Ich weiß das es Männer gibt die sich sehr gut mit der Tittenbondage auskennen und mindestens so viel Spaß wie ich daran haben. Irgendwann wird einer dieser Männer über diese Anzeige stolpern und sich denken, der kleinen Sau werde ich mal ordentlich die Titten abbinden.

Bitte zögere auch nicht einen Moment und schreibe mir. Es ist schon lange her, das ich schöne Orgasmen hatte die durch Schmerzen ausgelöst wurden, ich brenne darauf es wieder einmal zu erleben. Alles in mir sehnt sich nach dir und deinem Seil. Krokodilklemmen und Kerzen habe ich selber, aber es ist lange nicht so schön, wenn kein erfahrener Liebhaber dabei ist, der sich an meinen Schmerzen erfreut.

Tittenbondage

Schreibe einen Kommentar